Archiv der Kategorie: Allgemein

Projekt Erdlingslauf 2015

erdlingslauf_logo

Am 29. und 30.08.2015 findet der erste Erdlingslauf statt, parallel zum Vegan-Vegetarischen Sommerfest auf dem Alexanderplatz. Der Erdlingslauf ist ein Spendenlauf für den Erdlingshof. Die Laufstrecke ist der Berliner Mauerweg (ca. 160 km Rundweg), der in kleinen und größeren Etappen in Teams gelaufen werden soll. Wir wollen mit dem Lauf in positiver Weise auf die vegane Ernährung aufmerksam machen und es soll FÜR einen guten Zweck gelaufen werden (Spendenlauf).

Mitanpacken
Das Orga-Team des Erdlingslaufs ist stetig gewachsen und hat sich nun in verschiedene teilweise selbständig arbeitende Untergruppen aufgeteilt. Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Erdlingslaufs ist weiter herzlich willkommen.
Tatkräftige und zuverlässige Unterstützung kann in folgenden Bereichen eingebracht werden:

– Lauforganisation/Strecke (Abfahren der Strecke, Einteilung in Abschnitte, Einladung an prominente vegane LäuferInnen, Organisation eines Wirtskilometers durch vegane Lokalitäten in und um Berlin)
– Öffentlichkeitsarbeit (Website, Social Media, Grafik, Presse, Vernetzung, Poster- und Flyerdruck/-verteilung, Realisierung einer Liveübertragung des Laufs auf den Alexanderplatz)
– Finanzen/Spenden (u.a. Akquise von Firmenspenden, Verwaltung der Anmeldegebühren, Einrichtung einer Spendenwebsite über betterplace.org)
– Verpflegungsradler*innen entlang der Strecke (Orga, Betreuung)
– Medizinische Versorgung der LäuferInnen entlang der Strecke (Orga, Betreuung)

Bei Interesse wendet Euch bitte per E-Mail an uns:
erdlingslauf@veganrunners.de
Wir nehmen Euch dann gerne in unseren Verteiler auf. Dort erfahrt ihr von unseren nächsten Treffen. Wir freuen uns auf Euch!

DIE IDEE
Ein Lauf für das Leben. Vom 29.08. bis 30.08.15 wird, im Rahmen des jährlichen Vegan-Vegetarischen Sommerfestes auf dem Alexanderplatz in Berlin, ein 24-stündiger Spendenlauf für den Erdlingshof stattfinden. Der Erdlingshof ist ein Lebenshof für Tiere im Bayerischen Wald. Das Konzept des Erdlingshofs und seine Umsetzung zeigen in besonderer Weise Respekt und Wertschätzung gegenüber allen Mitgeschöpfen („Erdlingen“).
Die Laufstrecke ist der Berliner Mauerweg (ein 168 km Rundweg), die in kleinen und größeren Etappen in Teams (Staffeln) gelaufen wird. Es handelt sich also nicht um einen Wettkampf. Die InitiatorInnen des Erdlingslaufs sind drei Mitglieder der Vegan Runners BBI (www.veganrunners.de). Der Lauf wird von einem engagierten Team ehrenamtlicher UnterstützerInnen organisiert.
Mit dem Lauf soll ein Zeichen für Tierrechte gesetzt werden. Wir wollen zudem in positiver Weise auf die vegane Ernährung, in Zusammenhang mit sportlicher Leistungsfähigkeit, aufmerksam machen. Deshalb bitten wir alle interessierten veganen LäuferInnen sich ab Mitte März 2015 für eine Etappe des Erdlingslaufs anzumelden, um gemeinsam zu zeigen, dass sportliche Betätigung, Spaß, Tierrechte und vegane Ernährung ein super Team sind.
DER ERDLINGSHOF
Der Erdlingshof liegt mitten im Bayerischen Wald und wird von der gemeinnützigen Organisation Erdlingshof geführt. Durch die Arbeit des Erdlingshofs soll ein neues Bewusstsein für mehr Achtung und Mitgefühl allen Erdlingen gegenüber in der Gesellschaft geschaffen werden. Der Erdlingshof setzt sich für eine Welt ein, in der die Tiere Einzug in unsere Moral halten und in der ihre Bedürfnisse ebenso wie unsere berücksichtigt werden.
Das Ziel des Erdlingshofs ist es, den derzeit auf dem Hof lebenden Bewohnern ein den Umständen entsprechend gutes Leben zu ermöglichen. Denn auch wenn diese Erdlinge vor der Schlachtung und weiteren Misshandlungen gerettet wurden, so leben sie dennoch weiterhin in menschlicher Abhängigkeit und sind in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Der Erdlingshof möchte zudem in Zukunft weiteren Erdlingen, die der “Nutztier”haltung zum Opfer gefallen sind, ein Zuhause geben, wo sie kein Leid erfahren müssen. Der Hof soll dabei verdeutlichen, dass Tiere genauso leiden und fühlen können wie wir Menschen und wir ihnen deshalb Respekt entgegenbringen sollen. Auf dem Hof leben deshalb größtenteils jene Erdlinge, die in Deutschland als „Nutztiere“ gelten und von ihrem traurigen Schicksal befreit wurden.
MITMACHEN – Laufen und Radeln
Mitlaufen
Die Anmeldung zum Lauf startet am 15.03.15. An dieser Stelle gibt es dann alle nötigen Informationen für interessierte LäuferInnen (Anmeldemodalitäten, Start/Ziel, Streckeneinteilung, Uhrzeiten, Versorgung etc.). Für die Teilnahme am Erdlingslauf ist eine vegane Ernährungsweise Voraussetzung.
Mitradeln
Wer sich nicht vegan ernährt oder läuft und den Erdlingslauf dennoch unterstützen möchte, kann uns bei der Umsetzung des Laufs z.B. auf zwei Rädern unterstützen.
Wir möchten die LäuferInnen so gut wie möglich versorgen. Das heißt es müssen z.B. Kleidung, Getränke, Snacks und Verbandskästen entlang der Strecke transportiert werden. Wir brauchen Menschen, die im Fall einer Verletzung mit dieser Person auf Hilfe warten. U.a. deshalb freuen wir uns auch sehr über freiwillige Unterstützung/Laufbegleitung von Menschen mit medizinischer Ausbildung.
Außerdem brauchen wir Leute, die die Strecke oder Abschnitte der Strecke gut kennen und NavigatorInnen sein möchten. Wir wünschen uns ein mobiles Film-/Kamerateam, welches den Lauf dokumentiert (u.a. zur Live-Übertragung auf das Vegan-Vegetarische Sommerfest auf dem Alexanderplatz).
Bei Interesse wendet Euch bitte per E-Mail an uns: erdlingslauf@veganrunners.de
Wir nehmen Euch dann gerne in unseren Verteiler auf. Dort erfahrt ihr von unseren nächsten Treffen. Wir freuen uns auf Euch!

logo_uberding
uberding.net berichtet vom Erdlingslauf.