Berlin Triathlon, 07.06.15

Ein Bericht von Pit Reger

FĂŒr mich war der Berlin Triathlon das erste Triathlon Rennen seit letzten Sommer.
Dementsprechend schwer konnte ich meine Form einschĂ€tzen, ĂŒberhaupt einschĂ€tzen was noch so geht.
Lauftechnisch war ich eigentlich auf der Höhe. Wegen diversen Problem mit meinem Rennrad und weil ich wegen meiner geplanten SelbststÀndigkeit zeitlich eng gebunden war, hatte ich eher wenig Rad trainiert. Da ich aber quasi jeden Tag das Rad als Transportmittel nutze, hatte ich aber keine grossen Bedenken. Schwimmen ist mein Niveau momentan mittelmÀssig. Ok halt.

Das Wetter am Wettkampftag war mindestens so wunderbar wie angekĂŒndigt. Ideale Bedingungen fĂŒr ein Rennen. Das Wasser kalt genug um die Schwimmhilfe Neo zu benutzen, draussen warm genug um sofort wieder zu trocknen.

Mit einer halben Stunde VerspÀtung fiel der Startschuss. Zweimal um die Insel der Jugend im Treptower Park waren angesagt. Ausser, dass ich erstaunt war wie unterschiedlich stark der Wellengang vor und hinter der Insel war, absolvierte ich das Schwimmen ganz ordentlich.
Beim Wechsel haderte ich mit dem Helm, aber ansonsten lief auch das noch flĂŒssig. Ich erwischte eine gute Radgruppe und donnerte mit einem Durchschnitt von 40km/h ĂŒber die 40km lange Radstrecke.

Als nach und nach alle Schwimmer den Weg auf die Strasse gefunden hatten, wurde diese leider sehr voll. Beim ĂŒberholen einer langsameren Gruppe, verlor ich, zeitweilig den Anschluss an meine Radgruppe. Durch aufschliessende Leute schaffte ich es aber wieder zurĂŒck.

Neben ein paar prekĂ€ren Situationen, wegen unter anderem AbsperrhĂŒtchen auf der Fahrbahn, welche auch zu StĂŒrzen hinter mir gefĂŒhrt haben, beendete ich den Radteil zufrieden.

Laufschuhe an und zack auf die Strecke. Hier brauchte ich ein wenig um mich an die vertikale Körperhaltung zu gewöhnen, so dass die erste Runde nicht so ganz brilliant lief. Danach flutschte es auch im Laufen und ich konnte eine 43 Minuten Zeit ins Ziel retten.

Mein Endergebniss war 2:13:52, womit ich meine Bestzeit auf der OD deutlich unterboten hatte. Klar hatte mir die schnelle StreckenfĂŒhrung und das gute Wetter dabei geholfen. Dennoch war ich ĂŒberglĂŒcklich, weil ich mir das wahrlich nicht zugetraut hatte. Und wenn ich dann noch einmal vernĂŒnftig vorbereitet in ein Rennen starten wĂŒrde, 
 wer weiss. 🙂

Das nÀchste Rennen am kommenden Sonntag in Moritzburg kann also kommen.

Reger Pit

50. Platz gesamt
46. Platz MĂ€nner
4. Platz Altersklasse 20-25
2:13:52 Gesamtzeit

0:28:45 Schwimmen (106.)
1:01:29 Rad (51.)
1:30:14 Schwimmen & Rad (54.)
0:43:38 Laufen

0:18:48 RĂŒckstand auf den 1.

Veranstalter: www.berlin-triathlon.de

Eine Antwort auf „Berlin Triathlon, 07.06.15“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.