Berliner Integrationslauf, 03.10.12

Macht doch lieber mal was für Menschen!“

Integrationslauf 3.10.2012

Welcher Tierrechtsaktivist kennt ihn nicht, diesen gut gemeinten Ratschlag meist nicht-veganer Mitmenschen, der einem bei fast jeder Demo, jeder Unterschriftensammlung und jedem Infostand mit auf den Weg gegeben wird. Also haben wir uns das mal zu Herzen genommen – und uns zum Berliner Integrationslauf in der Neuköllner Hasenheide angemeldet.

Mit 11 Läufer_innen stellten wir ganze 3 % der insgesamt 344 Teilnehmer. Gelaufen wurde ein Rundkurs von wahlweise 5 oder 10 km mitten durch die Hasenheide, die an diesem überraschend spätsommerlichen Feiertag ausgesprochen gut besucht war. So galt es also nicht nur, die eine oder andere Steigung zu bewältigen, sondern auch geschickt den zahlreichen Spaziergängern, Hunden und Kindern auf Fahrrädern auszuweichen, ohne dabei über Wurzeln, Leinen oder die eigenen Füße zu stolpern.

Nicht nur, weil das Wetter sich noch einmal von seiner allerbesten Feiertagsseite zeigte, hat das viel Spaß gemacht. Für die EUR 12 Startgebühr bekam man – im Gegensatz zu manch anderem Lauf – richtig was geboten, ein T-Shirt geschenkt und so viele Äpfel, wie man essen konnte. Der eine oder die andere von uns hatte dann auch noch das besondere Glück, einen Altersklassenplatz abzuräumen, und durfte bei der anschließenden Siegerehrung eine Medaille oder gar einen Pokal entgegennehmen. Und unser schnellster Läufer konnte sogar den respektablen 4. Platz in der Gesamtwertung über 10 km ergattern – herzlichen Glückwunsch, Alex!

Einziger Minuspunkt an diesem Tag: Das neben Wasser angebotene Erfrischungsgetränk aus der Schweiz enthielt überraschenderweise Milchserum und war somit nicht geeignet, unseren Durst zu löschen. Zum Glück sind wir aber alle erfahrene Veganer und geübt im Studieren von Zutatenlisten, so dass wir das natürlich rechtzeitig bemerkt haben 🙂

Alle Ergebnisse, Informationen und weitere Fotos vom Lauf findet ihr auf der Homepage des Veranstalters hier

2 Antworten auf „Berliner Integrationslauf, 03.10.12“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.