9. Nordahl-Grieg-Gedenklauf, 20.09.15

15nordahlgrieg01
Der Schriftsteller Nordahl Grieg, der im Zweiten Weltkrieg als Kriegsreporter der britischen Royal Air Force an Luftangriffen teilnahm, ließ 1943 bei einen Angriff auf Berlin sein Leben, als das abgeschossene Flugzeug am Ufer des Machnower Sees abstürzte. An dieser Stelle hält heute ein Findling das Gedenken an Grieg wach.
Auch der Nordahl-Grieg-Gedenklauf, den der Kleinmachnower Laufclub e.V. am 20.09.15 bereits zum neunten Mal in Folge ausrichtete, führt am Ufer des Sees entlang.

15nordahlgrieg01a

An den Start gingen Birgit und Auge. Um 10 Uhr ging es mit dem Bambinilauf los. Die Kleinen hatten ihren Spaß und der Applaus im Zieleinlauf und die Freude waren groß. Auch das Wetter war gut. Es war kühl und trocken. Pünktlich um 10:10 Uhr fiel der Startschuss für den 10 Kilometer-Lauf. Der befestigte Weg führte von der Sportanlage in den Wald. Gepflasterte Wege wechselten mit festen Sandböden. Vom Ufer des Sees ging es danach wieder Richtung Sportanlage, wo der Verpflegungspunkt eingerichtet war. Nach schließlich drei gleichen Runden war das Ziel erreicht.
Im Zieleinlauf gab es neben einer schönen Medaille auch noch gute Verpflegung mit Bananen, Äpfel und Getränken.

Auge schaffte die 10,5 Kilometer in 54:46.
Birgit schaffte es in ihrer Altersklasse nicht nur auf das Siegertreppchen, sondern belegte mit 57:08 den ersten Platz! Gratulation!

Veranstalter: kleinmachnower-laufclub.de

Fazit: Der Lauf passt. Eine Sporthalle zum Umkleiden und zum Duschen steht zur Verfügung. Die Organisation + Versorgung ist gut und die Strecke hat Spaß gemacht.

15nordahlgrieg02

Hinweis Foto2+3: Mit freundlicher Genehmigung von Kleinmachnower Lauf Club.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.